band news music contact
shop guests press this & that
 

Nach einer langen, erfolgreichen und aufreibenden Karriere, vorwiegend im ostasiatischen Raum, stellte der Manager des geborenen Entertainers im Herbst 2001 beim schweizerischen Musikautomatenmuseum in Seewen den Antrag um eine Heimeinweisung, um seinem ausgebrannten Musiker einen geruhsamen Lebensabend zu ermöglichen.

Nicht zuletzt aus politisch sehr fragwürdigen Gründen wurde das Gesuch jedoch nicht bewilligt, obwohl der Bluesman schon angereist war und bereit für die Aufnahme war. Ohne Papiere und völlig mittellos drohte er darauf bei einem lokalen Musikalienhändler unwiderruflich zu verstauben.

Rein zufällig fiel sein besorgniserregender Zustand dem Tubisten von Blues NETTwork auf und sofort setzte sich die Band dafür ein, das Schicksal dieser bekannten Blueslegende zu lindern. Er wurde feierlich als Bandmitglied aufgenommen und begleitet seitdem Blues NETTwork exklusiv bei allen Auftritten. Angesichts seiner Hüftarthrose kann er zuweilen nicht das ganze Konzert mitspielen. Seine kleinen musikalischen Intermezzi lässt er sich jedoch nicht nehmen und begeistert dabei das Publikum wie eh und je.

 
Bandinfo Bandfoto Jachen Fabio Andy Cla »Special Guest«